Moritzburg ist nicht nur aus fotografischer Sicht immer einen Ausflug wert.

Aber da ich nun mal Fotograf bin spielt dieser Aspekt für gewöhnlich immer eine Rolle. Und so wird aus einem „harmlosen“ Ausflug ein mehrstündiger Fotowalk. Stehts mit suchendem Blick nach einem lohnenden Motiv.

Natürlich ist es nicht so, dass ich nicht von vorn herein wüsste, dass ich sowieso Fotos machen werde. Also ist neben der Kamera auch das Stativ ein ständiger Begleiter. Und so kann man auch die ein oder andere Langzeitbelichtung machen. Besonders dort wo Wasser vorhanden ist, zahlt sich das meistens aus. Und wenn dann noch das Wetter mitspielt, zumindest aus fotografischer Sicht und sich Wolken breit machen – Jackpot für Langzeitbelichtungen.

Denn man erhält einen dramatischen und dynamischen Himmel, eine glatte Wasseroberfläche mit klaren Spiegelungen und ein Hauptmotiv, welches durch diese Effekte in Szene gesetzt wird.

Weiter Bilder vom Ausflug nach Moritzburg: